Impressum | Kontakt | Sitemap              

Wasser - von Meeresbiologe Robert Hofrichter und die Fotografen Martin Greguš und Martin Greguš jun. - Eintrag vom 19.08.2013

Meeresbiologe Robert Hofrichter und Naturfotograf Martin Gregus zeigen in diesem neuen Bild- Text-Band faszinierende und hochwertige Über-, Unterwasser- und Satellitenfotos rund um das Thema "Wasser": von der Süßwasserquelle bis zum Ozean, vom Auwald bis zum Korallenriff und vom Lurch bis zum Wal. Die begleitenden Texte vermitteln allgemeinverständlich interessante Fakten über Wasser aus naturwissenschaftlicher Sicht (Chemie und Physik des Wassers, neueste Erkenntnisse zum Thema), stellen Wasser als Lebensraum mit höchster Biodiversität dar (Mikroorganismen - Pflanzen - Tiere) und zeigen menschliche Aktivitäten im und am Wasser (Tauchen und Wassersport).

Wasser

  • Verlag: Pietsch Verlag 2013
  • Ausstattung/Bilder: 2013. 192 S. m. 160 Abb. 265 mm
  • Seitenzahl: 192
  • Best.Nr. des Verlages: 50742
  • Deutsch
  • Abmessung: 265mm x 230mm
  • ISBN-13: 9783613507425
  • ISBN-10: 3613507420
  • Best.Nr.: 38136960

Die Wilhelma - von Harald Löffler, Markus Heffner - Eintrag vom 08.08.2013

Die Tiere und ihre Betreuer sind die Hauptdarsteller eines jeden Zoos, deren Herz und Seele. Der Igelfisch kommt an die Scheibe geschwommen, wenn er seinen Pfleger sieht. Der Tierpfleger im Amazonienhaus erkennt auf einen Blick die Stimmung seiner Kaimane. Fünfzig Doppelporträts mit großformatigen Fotos beschreiben die innige Beziehung der Pfleger in der Wilhelma zu »ihren« Tieren und Pflanzen. Ausführliche Reportagen schauen hinter die Kulissen: Wie werden täglich Tonnen von Futter verteilt? Wie kommt ein Elefant auf die Krankenstation?

Nicht nur in den Herzen der über 25 000 Mitglieder des Fördervereins hat »unsere Wilhelma« einen besonderen Platz, auch über zwei Millionen Besucher jährlich lieben die Nr. 1 der Ausflugsziele in der Region Stuttgart. Auf den wunderschönen Fotografien in diesem Buch werden sie Vertrautes und Überraschendes entdecken. Auch die jüngsten Umbauten wie das neue Menschenaffenhaus werden gezeigt.


Grundel – Fibel von Hans Horsthemke und MichaelTaxacher - Eintrag vom 02.08.2013

Beim ersten Durchblättern viel auf, dass die, auf den Bildern dargestellten Grundeln meines Erachtens nach, gar keine Grundeln sind. Aber ich wurde eines besseren belehrt. Nach der Einleitung gibt eine ausführliche Erklärung Auskunft über den Unterschied zwischen den niederen und höheren Grundel. Ebenfalls findet man eine Klassifikation vor. Der Leser wird weiter über die Merkmale der Grundeln, Lebensräume, wie Flussmündungs- und Backwasserbereiche und Wechsel zwischen Meer- und Süßwasser informiert.

Unter dem Oberbegriff Biologie und Verhalten wird das Verhalten der Grundeln genauestens erklärt, wie z. B. ob es Einzelgänger oder Gruppentiere sind. Ebenfalls wird das Verhalten während der Laichzeit genau beschrieben, ob es sich hier um eine räuberische Art oder auch verborgen lebende Art handelt.

Bei dem Kapitel Ernährung wird genau erklärt, wie die Tiere sich in der Natur ernähren und welche Ansprüche sie an Futter im Aquarium haben. Es wird darauf eingegangen ob es sich um Lauerräuber oder Sammler handelt.

Das Kapitel Fortpflanzung wird unterteilt zwischen Balzverhalten, Eiablage und Entwicklung sowie Brutpflege. Hier wird noch zwischen den einzelnen Formen der Entwicklung unterschieden.

Danach folgt dann der Artenteil mit insgesamt 42 Seiten. Hier wird bei der Kurzfassung auf den Aquarientyp sowie den Fortpflanzungstyp ebenfalls Bezug genommen. Im Anschluss an den Artenteil folgt die Einführung in die Haltung der Grundeln
im Aquarium. Dabei wird darauf hingewiesen, welche Wasserwerte für welche Grundel zur Verfügung gestellt werden muss.

Beim Thema Fütterung im Aquarium wird genau beschrieben, welche Art welches Futter erhalten sollte. Es wird auch darauf hingewiesen, dass die im Handel öfters angebotene „Algengrundel“ nur bedingt Algen frisst.

Es folgt dann der Abschnitt Vergesellschaftung indem genau erklärt wird, welche Grundel mit weiteren Grundeln vergesellschaftet werden kann bzw. welche anderen Mitbewohner (bodenorientierte, mittlere bzw. obere Wasserzonenbewohner) zu der ausgewählten Grundel passen könnten.

Das Kapitel Aquarieneinrichtung wird unterschieden in den Typen 1 – 5. Hier kann jeder genau prüfen, ob und wie das Aquarium für seinen Liebling eingerichtet werden muss.

Den Abschluss des Buches bilden die Kapitel Bestimmung des Geschlechts, Vermehrung im Aquarium und Krankheiten.

Quelldaten:
Grundel-Fibel von HansHorsthemke und MichaelTaxacher
Erschienen im Dähne Verlag GmbH – 2013.
94 Seiten; Preis: € 14,80
ISBN978-3-935175-89-0


Doktorfische im Korallenriff und im Aquarium von Andrè Luty - Eintrag vom 22.07.2013

Die Familie der Doktorfische stellt für die Korallenriffaquaristik seit jeher die wohl interessanteste Fischart dar. Kaum eine andere Fischfamilie findet so viel Beachtung wie die der Doktorfische. Es gibt wohl auch kaum ein Aquarium in dem diese wunderschönen, oft stolz schwimmenden Fische fehlen.

Erstmals hat Andrè Luty “Doktorfische Lebensweise – Pflege – Arten” (Dähne-Verlag 1999) veröffentlicht. Jetzt gibt es eine weiteres Buch von Andrè Luty "Doktorfische im Korallenriff und im Aquarium". Dieses Buch soll das aktuelle Wissen zur Fischfamilie der Doktorfische (Acanthuridae) zusammenfassen, wobei die artgerechte Pflege dieser Tiere im Korallenriffaquarium auch weiterhin im Mittelpunkt steht.

Das Buch ist seit Juni im Buchhandel erhältlich: ISBN 978-3-86386-478-1



© Harald Ebert - Alle Rechte vorbehalten. © 2012 - - Besucher35072

 
 
Harald Ebert  

[werbung_468x60]